Dr. med. Roman Fenkl
Plastische & Ästhetische Chirurgie
Moselstraße 1
64347 Griesheim
Telefon: 0049 – 6155 / 87 88 84
Telefax: 0049 – 6155 / 87 88 86
E-Mail: info(at)dr-fenkl.de
Internet: www.dr-fenkl.de

Praxis Öffnungszeiten
Mo  08:00 – 18:00 Uhr
Di    08:00 – 18:00 Uhr (amb. OP-Tag)
Mi    08:00 – 18:00 Uhr
Do   08:00 – 18:00 Uhr (amb. OP-Tag)
FR   (OP-Tag Marienhospital Darmstadt)

Nasenkorrektur

Die Nase als ästhetisches Organ

Die Nase ist ein extrem wichtiger ästhetischer Bestandteil unseres Gesichts. Ihre Form ist nicht nur abhängig vom Geschlecht, sondern vor allem auch entscheidend geprägt durch die kulturelle und Rassen - Abstammung. So spricht man von der „griechischen Nase“ mit ihrer Prominenz, der „arabischen Nase“, wie sie vornehmlich in den arabischen Kulturkreisen als hakenartig gebogene Nase vorkommt, der „negroiden Nase“, die sich durch eine breitere, oft etwas abgeflachte Form auszeichnet und der „asiatischen Nase“ mit relativ flachem Nasenrücken und breiteren Nasenflügeln. Die „kaukasische Nase“, der mitteleuropäische Nasentyp, ist für unser europäisches, ästhetisches Verständnis eine Art „Idealform“. Teilweise streben andere Bevölkerungs - Rassentypen diese kaukasische Form an und wünschen eine entsprechende operative Korrektur. Allen voran das berühmteste Beispiel stellt der inzwischen verstorbene Musiker Michael Jackson dar, der mit einer breiten, negroiden Nase geboren wurde und diese durch unzählige Nasenoperationen unermüdlich immer weiter verkleinern und verschmälern ließ, bis am Ende keine vernünftige Durchblutung des Nasengewebes vorlag und die Nasenspitze abstarb. Siehe dazu:  „Die Psychologie der Nasenkorrektur“

Die Ästhetik der Nase ist entscheidend dafür, wie wir von unseren Mitmenschen eingeschätzt und beurteilt werden. Häufig wird unser Charakter entsprechend der Form der Nase eingeschätzt.
Gerade bei Frauen erhalten die Gesichtszüge einen weicheren, zarteren Ausdruck, wenn der Nasenrücken ganz leicht eingebogen ist. Steht dann auch die Nasenspitze einen Hauch über der Ebene des Nasenrückens, so erhält die Nase zusätzlich eine Art erwünschter Eleganz.

Andererseits ist es bei einem Mann durchaus wichtig, dass sein Nasenrücken entweder gerade oder einen Hauch vorgewölbt ist. Das gibt ihm ein Aussehen, das an Kraft und Stärke erinnert, aber ebenso auch an Durchsetzungsvermögen, eine z. B. beruflich erwünschte Eigenschaft.

Nur eine Nuance der Nasenform kann daher darüber bestimmen, wie unsere Charakterzüge von Mitmenschen eingeschätzt und interpretiert werden. Gerade im beruflichen Umfeld kann das manchmal entscheidend sein.
Auch und gerade die Attraktivität für die Partnerin bzw. den Partner wird zu großen Teilen geprägt durch die Nasenform. Andererseits gibt es nicht wenige Menschen, die überhaupt nicht in der Lage zu sein scheinen, die Nasenform zu registrieren. Ihnen ist die Nase fast oder gänzlich unwichtig bei der Beurteilung eines Mitmenschen. Dafür schauen sie auf andere Teile des Gesichts, die ihnen dafür besonders wichtig sind wie z. B. die Augen, die Lippen, manchmal auch „nur“ die Hände.

Das heißt also, dass die Nase und deren ästhetische Form zwar wichtig, nicht jedoch alles entscheidend ist und auch nicht für jeden Menschen. Wir Menschen sind nicht nur unterschiedlich, wir schauen auch unterschiedlich und bewerten Aussehens - Merkmale dementsprechend unterschiedlich. Ich halte es für sehr wichtig, das zu verstehen. Besonders für diejenigen Menschen, die mit dem Eindruck zu ihrem Plastischen Chirurgen gehen, dass nur die Nase und ganz alleine sie selbst für ihr ästhetisches Aussehen entscheidend ist. Dem ist eben nicht so. Ganz sicher nicht.

Vielfach erleben es Plastische Chirurgen, dass Patienten nach ihrer Nasen - Operation extrem genau hinschauen, jeden Zehntelmillimeter streng bewerten und kaum von ihrer Nase wegsehen können. Das ist nicht ganz richtig. Denn auch die besten Nasenchirurgen der Welt geben offen zu, dass es „die perfekte Nase“ nicht gibt und auch nie geben wird. Mit dieser Einstellung nach der „gewissen Ungenauigkeit“ sollten Sie bewusst an die Operation herangehen. Ganz besonders sollten Sie sich bewusst machen, dass Sie sich nach der Operation an Ihre neue Nase erst einmal gewöhnen müssen. Außerdem wird de Nase zunächst einige Zeit geschwollen sein und benötigt eine gewisse Zeit, bis sie ihre endgültige Form annimmt. Das hängt auch nicht zuletzt von Ihrem Verhalten nach der Operation ab. Siehe: „Tipps und Tricks nach der Nasenoperation“

Zurück zur Nasenkorrektur

Beratungstermin in unserer Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Darmstadt

Für weitere Informationen stehe ich Ihnen gerne in meiner Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Darmstadt zur Verfügung.

Mo-Do von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr, außer dienstags. Vereinbaren Sie bitte einen persönlichen Beratungstermin unter:

Tel. 06155 - 87 88 84