Dr. med. Roman Fenkl
Plastische & Ästhetische Chirurgie
Moselstraße 1
64347 Griesheim
Telefon: 0049 – 6155 / 87 88 84
Telefax: 0049 – 6155 / 87 88 86
E-Mail: info(at)dr-fenkl.de
Internet: www.dr-fenkl.de

Praxis Öffnungszeiten
Mo  08:00 – 18:00 Uhr
Di    08:00 – 18:00 Uhr (OP Tag)
Mi    08:00 – 18:00 Uhr
Do   08:00 – 18:00 Uhr (OP Tag)
FR   geschlossen
SA   (OP Tag)

Augenlidstraffung und Augenlidkorrektur

Wann ist der richtige Zeitpunkt für eine Augenlidstraffung?

Immer wieder stellen sich Frauen und Männer zur Beratung bezüglich einer Augenlidstraffung in meiner Praxis vor und sind unsicher, ob sie nicht zu früh damit kommen. Sie sind unsicher, ob sie dann nicht im höheren Alter eine weitere Augenlidstraffung benötigen.
In aller Regel stellen sich Frauen in jüngeren Jahren (ab ca. 30 Jahren) vor, wenn es rein ästhetische Gründe gibt, die Augenlider operieren zu lassen, z.B. wenn das Schminken schwieriger wird oder der Lidschatten im Laufe des Tages verwischt. Bei ansonsten guter Hautqualität (Nichtraucherin, wenig Sonnenschaden der Haut) kann man in solchen Fällen auch einmal ohne Operation auskommen und die Augenbrauen mit Hyaluronsäuren ausformen, so dass das „Schlupflid-Problem“ vorerst behoben sein kann.

Die meisten Frauen kommen einige Jahre nach der Menopause, wenn der Verlust ihrer Körperhormone zu einem weiteren Gewebeschwund im Gesicht, speziell an Stirn und Augenbrauen, geführt hat und die Lidhaut so weit herunterhängt, dass die Lider zu schwer werden und/oder das Blickfeld nach oben und außen so weit abschatten, dass sie mit engerem Blickwinkel weniger sehen. Männer kommen meist ca. 10-15 Jahre später als Frauen, wenn auch sie durch den entsprechend zeitlich verzögerten Verlust ihrer Körperhormone mit ihrem Blickwinkel – vor allem im Straßenverkehr – eingeschränkt sind. In dieser Altersgruppe ist die Ästhetik nicht unwichtig, steht jedoch hinter der funktionellen Beeinträchtigung zurück. Eine professionelle Augenlidstraffung kann hier Abhilfe schaffen.

Ein rasches Ermüden und Brennen der Augen und empfindliche Augen mit Tränen bei Wind und Kälte lassen sich durch die alleinige Oberlidstraffung nicht beheben, hier sind die erkrankten und erschlafften Unterlider die Ursache der Beschwerden. Eine getrennte Unterlid-Randstraffung (sog. Kanthopexie) behebt diese Beschwerden sehr zuverlässig.

Tränensäcke der Unterlider sind wieder ein anderes Krankheitsbild. Hierauf habe ich mich besonders spezialisiert. Durch einen etwas größeren ambulanten Eingriff in örtlicher Betäubung und Dämmerschlaf kann das dafür verantwortliche, abgefallene und erschlaffte Mittelgesicht nach oben in seine ursprüngliche Position zurück gebracht werden, so dass ein „Lifting-Effekt“ nicht offensichtlich, der „Verjüngungs-Effekt“ jedoch sehr deutlich erkennbar ist.

Es ist bemerkenswert, dass ich in den 16 Jahren meiner plastisch-chirurgischen Praxistätigkeit noch nie eine Augenlidstraffung wiederholen musste. Der Effekt ist also sehr lang anhaltend, hängt jedoch natürlich mit den Lebensgewohnheiten der einzelnen Personen direkt zusammen. Verbrauchende Lebensweisen verbrauchen den Körper eben schneller.
Daher ist die Sorge nach dem richtigen Zeitpunkt für eine Augenlidstraffung in Form einer Oberlidstraffung oder einer Unterlidstraffung eigentlich falsch: Der richtige Zeitpunkt ist dann gekommen, wenn sich der störende Effekt der Augenlider bemerkbar gemacht hat und nicht erst im hohen Alter.

Zurück zu Wissenswertes

Beratungstermin in unserer Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Darmstadt

Für weitere Informationen stehe ich Ihnen gerne in meiner Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Darmstadt zur Verfügung.

Mo-Fr von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr, außer dienstags. Vereinbaren Sie bitte einen persönlichen Beratungstermin unter:

Tel. 06155 - 87 88 84